Schlagwort-Archive: Begleitausschuss

Am Montag, 20. August kam der Begleitausschuss unserer Partnerschaft für Demokratie (PfD) zu seiner dritten Sitzung im Jahr 2018 zusammen. In der Sitzung wurde über den aktuellen Stand der laufenden oder bereits abgeschlossenen Projekte 2018 berichtet, das federführende Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle berichteten von ihrer Arbeit und auch über die Aktivitäten des Jugendforums wurde berichtet. Außerdem wurden drei neue Projekte vorgestellt und nach eingehender Beratung durch den Begleitausschuss positiv beschieden.

So können zwei Projekte, die an die überaus erfolgreiche Wanderausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht – Meilensteine der Geschichte“ anknüpfen umgesetzt werden. Eines der Projekte setzt die Ausstellunginhalte in Form einer Website um wobei die Inhalte sprachlich vereinfacht werden. Dies geht auf eine Anregung von Ausstellungsbesuchern zurück. Ein weiteres Projekt bereitet für den 19. Januar 2019, den Tag an dem sich der Tag an dem Frauen in Deutschland erstmals wählen durften zum 100 Mal jährt ein lebendiges Frauentheaterprojekt mit Laiendarstellern vor.
Als drittes Projekt wird ein Graffitiprojekt des Kulturverein Kanzem e.V. unterstützt. Das Projekt, das mit Jugendlichen aus dem Ort umgesetzt wird reagiert auf Schmierereien mit menschenfeindlichen Inhalten und will so ein sichtbares Zeichen für Gastfreundschaft, Toleranz, Internationalität, Menschlichkeit, Demokratie und Europa in Kanzem setzen.

Damit fördert die PfD in diesem Jahr bereits 10 Projekte. Auch weiterhin stehen im Aktions- und Initiativfonds Mittel zur Umsetzung weiterer Projektideen zur Verfügung. Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) ist gerne bei der Entwicklung von neuen Projekten, der Antragstellung, der Suche von Kooperationspartnern und weiteren Fördermöglichkeiten behilflich. Um die Projektentwicklung und die Antragstellung möglichst frühzeitig abzustimmen wird angeraten vom Angebot der fachliche Beratung und Unterstützung vor der Antragseinreichung Gebrauch zu machen. Interessierte können sich dazu per Mail unter info@demokratie-leben-konz.de oder telefonisch unter 06501 94050 an die KuF wenden.

Es können weiterhin Projektanträge aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie (PfD) gefördert werden. Gesucht werden Projekte von Trägern, die sich für ein vielfältiges und friedliches Miteinander, für die Stärkung der Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit einsetzen. Seit der positiven Entscheidung des Begleitausschusses besteht zudem die Möglichkeit Klein- und Kleinstprojekte aus dem Mikrofonds fördern zu lassen. Projekte die aus dem Mikrofonds gefördert werden, können schneller und mit weniger Antragsaufwand für die Antragsteller umgesetzt werden. Die maximale Fördersumme je Einzelprojekt liegt hier bei 500,-€ (gegenüber 5000,-€ bei Anträgen auf Untersützung aus Aktions- und Initiativfonds).

Eine detaillierte Übersicht der für 2018 benannten Themenfelder und des Zielsystems sowie Vorlagen für die einzureichenden Antragsunterlagen gibt es auf der Homepage oder direkt bei der Koordinierungs- und Fachstelle (KuF).
Die KuF ist gerne bei der Entwicklung von neuen Projekten, der Antragstellung, der Suche von Kooperationspartnern und weiteren Fördermöglichkeiten behilflich. Um die Projektentwicklung und die Antragstellung möglichst frühzeitig abzustimmen wird angeraten vom Angebot der fachliche Beratung und Unterstützung vor der Antragseinreichung Gebrauch zu machen. Interessierte können sich dazu per Mail unter info@demokratie-leben-konz.de oder telefonisch unter 06501 94050 an die KuF wenden. Über die Anträge, die bis zum 05. August eingereicht sind berät und beschließt der Begleitausschuss in seiner nächsten Sitzung am 20. August.

Am Montag, 18. Juni findet um 17 Uhr die nächste Sitzung des Begleitausschusses unserer Partnerschaft für Demokratie im Sitzungssaal des Rathaus, Am Markt 11, 54329 Konz statt.
Im öffentlichen Teil der Sitzung berichten das Federführende Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle über ihre Arbeit und die neuesten Entwicklungen im Bundesprogramm. Außerdem gibt es Informationen über die laufenden Projekte und die Aktivitäten vom Jugendforum. Weiterhin werden die neue Anträge vorgestellt, über die der Begleitausschuss im Rahmen seiner Sitzung berät und beschließt.

Die Akteure der lokalen Partnerschaft würden sich freuen, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie alte und potentielle neue Projektträger zum öffentlichen Teil der Sitzung begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen zur Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz gibt es auch online unter www.demokratie-leben-konz.de Die Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.