Schlagwort-Archive: Koordinierungs- und Fachstelle

Diskriminierende, fremdenfeindliche und rassistische Einstellungsweisen begegnen uns leider täglich, häufig auch in Form von sogenannten Stammtischparolen. Aus diesem Grund bietet die Koordinierungs- und Fachstelle am Samstag, 17. April 2021 ein Argumentationstraining an, welches den Teilnehmenden neben dem entsprechenden Handlungswissen auch das argumentative Rüstzeug vermitteln soll, um in derartigen Situationen selbstsicher und couragiert reagieren zu können.

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Aufgrund der Pandemie-Lage findet der Workshop online statt. Teilnehmende benötigen dazu einen Computer mit Audio-und Videowiedergabe sowie ein Mikrofon. Eine Anmeldung ist über unser Online-Anmeldeportal möglich - Anmeldefrist ist der 10. April. Bei Fragen hilft die Koordinierungs- und Fachstelle per Mail unter info@demokratie-leben-konz.de telefonisch unter 06501 – 94050 gerne weiter.

Am Montag, 29. März findet um 17 Uhr die nächste Sitzung des Begleitauschusses statt. Aufgrund der aktuellen Corona Situation wird der Ausschuss erneut per Videokonferenz zusammen kommen.

Im öffentlichen Teil der Sitzung berichten das Federführende Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle über ihre Arbeit. Außerdem gibt es Informationen über die umgesetzten und geplanten Aktivitäten des Jugendforums, wie z.B. die Plakatkampagne und der Erklärfilm zur Landtagswahl sowie die für den Sommer geplante Jugendtour nach Berlin. Auch über die laufenden Projekte und Aktivitäten der Projektträger in der VG Konz wird berichtet. So werden z.B. das Projekt "Orte der Erinnerung" und der digitale Erinnerungatlas vom Projektträger ausführlich vorgestellt.
Trotz der vielen Unwägbarkeiten bei der Planung von Aktivitäten sind mehrere neue Projektanträge eingereicht worden, die im Rahmen der Sitzung vorgestellt und beraten werden.
Interessierte können sich über die Koordinierungs- und Fachstelle per Mail (info@demokratie-leben-konz.de) oder telefonisch (06501 94050) für die Teilnahme am öffentlichen Teil der Sitzung anmelden.

KuF unterstützt bei der Entwicklung und Umsetzung von Projektideen

Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen. – so lauten die Ziele der Partnerschaft für Demokratie (PfD) in der Verbandsgemeinde Konz. Noch bis zum 15. März läuft die aktuelle Antragsphase, in der engagierte Menschen, Gruppen und Vereine sich um inhaltliche und finanzielle Unterstützung für ihre Projektideen rund um die Themen Demokratie und Vielfalt bewerben können.

Seit dem Start der PfD im Jahr 2015 konnten bereits eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Initiativen und Akteure unterstützt werden. Dazu zählen Jugendliche, die für ihren Ort oder Stadtteil Demokratiebänke gestalteten, engagierte Menschen, die sich zum Politischen Salon trafen und gemeinsam über Themen und Begriffe diskutierten, Frauen, die der Entwicklung "100 Jahre Frauenwahlrecht" ein Gesicht gaben, junge Menschen, die sich im Rahmen eines Medien- und Demokratieworkshops auf die Europa- und Kommunalwahl vorbereiteten, Kindergartenkinder, die an einem Musikprojekt mit lautspracheunterstützenden Gebärden teilnahmen oder Wissenschaftler, die Erinnerungsorte recherchiert und dokumentiert haben.

Haben auch Sie Ideen für Projekte die sich für die Förderung der Demokratie, für Vielfalt und gegen Extremismus einsetzen? Gerne unterstützen wir motivierte Menschen, Gruppen und Vereine in ihrem Engagement für die Demokratie vor Ort.
Um die Projektentwicklung und die Antragstellung möglichst frühzeitig abzustimmen wird angeraten vom Angebot der fachlichen Beratung und Unterstützung vor der Antragseinreichung Gebrauch zu machen. Über die Anträge, die bis zum 15. März eingereicht werden, berät und beschließt der Begleitausschuss in seiner nächsten Sitzung am 29. März.

Unabhängig von den oben genannten Fristen besteht die Möglichkeit Klein- und Kleinstprojekte aus dem Mikrofonds fördern zu lassen. Projekte die aus dem Mikrofonds gefördert werden können schneller und mit weniger Antragsaufwand für die Antragsteller umgesetzt werden. Die maximale Fördersumme je Einzelprojekt liegt hier bei 750,-€ (gegenüber 5000,-€ bei Anträgen auf Unterstützung aus Aktions- und Initiativfonds).

Die Mitarbeiter der Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) steht für Anfragen unter der Telefonnummer 06501-94 05 0 oder per Mail unter info@demokratie-leben-konz.de gerne zur Verfügung.