Schlagwort-Archive: Jugendforum

Die Kochtreffen des Jugendforums haben sich in den letzten Jahren fest etabliert. Die Jugendlichen treffen sich regelmäßig, um beim gemeinsamen Kochen und Essen ins Gespräch zu kommen und von der Kultur des Anderen mehr zu erfahren. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die für das Frühjahr und den Sommer geplanten Treffen leider ausfallen. Nun gibt es aber neue Termine, an denen Jugendliche zum gemeinsamen Kochen eingeladen sind. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die maximale Teilnehmerzahl aber deutlich reduziert werden. Wer dabei sein möchte, der sollte sich also schnell anmelden!

Die nächsten Treffen finden am Donnerstag, 5. November und am Donnerstag, 10 Dezember, jeweils von 16:30 bis 19 Uhr statt.
Zu den Treffen, die vom Jugendforum in Kooperation mit dem Haus der Jugend organisiert und durchgeführt werden, sind alle Jugendlichen der VG Konz ab 12 Jahren eingeladen.
Wie bei den vorangegangenen Treffen übernehmen einige Jugendliche die Vorbereitung und bereiten internationale Rezepte vor, die dann gemeinsam gekocht werden. Neben dem Kochen besteht die Gelegenheit sich in einer ungezwungenen Atmosphäre kennenlernen, sich zu unterhalten und den Abend im Jugendcafé bei einer Runde Billard gemütlich ausklingen lassen.

Anmeldungen sind unter www.hdj-konz.de oder unter 06501-94050 erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 2,00 €. Das Treffen findet im Haus der Jugend Konz (Wiltinger Str. 48) unter den zum Zeitpunkt des Treffens allgemein gültigen Schutz- und Hygieneregeln statt. Das enstprechende Hygienekonzept bekommen die Teilnehmer*innen nach der Anmeldung zugeschickt.

Nach dem großen Erfolg mit der Konzertveranstaltung "Konz wird laut", die im vergangenen Jahr unter dem Motto "Demokratie statt Rechtsruck" stand, hat unser Jugendforum auch für 2019 wieder ein Konzert samt Rahmenprogramm organisiert.

Die Veranstaltung "Konz wird laut #2" steht  unter dem Motto “Wasser ist Leben”. Die jungen Leute des Jugendforums möchten auf die Problematik der Wasserknappheit auf der Welt aufmerksam machen.
Zu diesem Thema haben sie für diesen Abend die Gründerin von IZULU - Water aus Luxemburg eingeladen, um über ihre Projekte in Afrika zu berichten.
Anschließend rocken verschiedene regionale Bands die Halle. Für diese Benefizveranstaltung zu Gunsten von IZULU verzichten die Bands Kuß‘n Groove, Dorfterror, Souloud und Fehl-Tritt an diesem Abend auf ihre Gagen.
IZULU - Water ist eine Non-Profit-Organisation, die in Südafrika (in der ärmsten Provinz Kwazulu Natal) Menschen den kostenlosen, direkten Zugang zu Wasser ermöglicht. IZULU verbindet dies mit Müllsammel- und Umweltbildungsmaßnahmen vor Ort, die in Schulen vor Ort durchgeführt werden. IZULU arbeitet direkt vor Ort mit lokalen Partnern.

Die Veranstaltung findet in der Halle des Gymnasiums Konz im Schulzentrum in der Hermann-Reinholz-Straße statt. Zur Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Veranstaltungsraum ist barrierefrei.

Auch in diesem Jahr finden wieder, dank des großen Engagements der Akteure des Interkulturellen Netzwerks "IN Konz" und mit der Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie die Interkulturellen Wochen (IKW) in Konz statt. Das Motto für die Veranstaltungsreihe in Konz lautet in diesem Jahr "Zusammen leben, zusammen wachsen."
Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft war immer schon mit großen Herausforderungen verbunden - und zwar für alle Beteiligten. Umso wichtiger sind Angebote, die auf die direkte Begegnung von Menschen setzen. Das hilft, Vorurteile abzubauen und Ängsten zu begegnen.
Die IKW in Konz werden, wie auch in den Vorjahren, mit dem Interkulturellen Frühstück eröffnet. Es folgen eine interkulturelles Fußballturnier, verschiedene Kochangebote, die Diskussionsveranstaltung "Politischer Salon" zum Thema "Brauchen wir eine Leitkultur?", ein Vorleseangebot für Kinder und die Veranstaltung „Vierklang von Kulturen in Kanzem“. Ihren Abschluss finden die Interkulturellen Wochen in Konz auch in diesem Jahr wieder mit dem Tag der offenen Moschee am 3. Otkober.
Für weitere Informationen stehen Plakat und Faltblatt mit den Infos zu den einzelnen Veranstaltungen als Download bereit.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Ihnen die IKW bietet, um zusammen zu leben und zusammen zu wachsen!