Schlagwort-Archive: Demokratie

Dritter politischer Salon Konz zum Thema "Unsichere Zeiten?"

Miteinander reden: offen, ehrlich, überparteilich – mit diesem Anliegen hat zu Beginn des Jahres in Konz eine kleine Gruppe parteiloser, aber politisch interessierter Bürger und Bürgerinnen ein neues Forum der Information und des Meinungsaustauschs über politische Themen und Begriffe ins Leben gerufen. „Demokratie“ – so lautet das Motto – „braucht das politische Gespräch“. Oft entstehen in politischen Diskussionen aber Missverständnisse, weil nicht klar ist, wovon eigentlich die Rede ist.

Der Politische Salon Konz ist eine Einladung an interessierte Bürger und Bürgerinnen, sich darüber auszutauschen, wie sie politische Themen und Begriffe verstehen, im Gespräch ihre Meinung zu äußern und dabei auch andere, vielleicht neue Sichtweisen kennenzulernen und zu erkennen, die eigene Position zu klären oder zu überdenken.
Die Initiative wird unterstützt von der Caritas Konz und gefördert von der der Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“. Weiterlesen

Miteinander reden: offen, ehrlich, überparteilich – mit diesem Anliegen wird z.Zt. in Konz auf Initiative einer kleinen Gruppe parteiloser, aber politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger ein neues Forum der Information und des Meinungsaustauschs über politische Themen und Begriffe ins Leben gerufen.

Der erste Politische Salon Konz findet statt am 4. Februar um 11 Uhr in Konz in der Weinstube Luy statt und wird sich dem Begriff „Heimat“ widmen. Die Diskussion zu diesem Thema wird durch zwei kurze Einführungsvorträge (Dr. Karl-Heinz Frieden, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz und Thomas Zuche, Caritasverband Trier) eingeleitet und durch Herrn Christian Kremer (Trierischer Volksfreund) moderiert.
Der Eintritt ist frei!

Der Politische Salon Konz ist ein Projekt im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde Konz und wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!".
Unterstützt wird das Projekt von der Caritas in Konz, Projekt Flucht und Asyl. Dem Organisationsteam gehören Werner Grünewald, Ingrid Kurz-Scherf, Dorothee Malburg und Thomas Zuche an.

Flyer mit weiteren Infos