Schlagwort-Archive: Demokratiekonferenz

2016-11-09-3-demokratiekonferenz-foto-vg-konz-450 Teilnehmer haben am Mittwoch, 09. November 2016 an der 3. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie der Verbandsgemeinde Konz teilgenommen. Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung und lokale Trägervertreter waren eingeladen, über demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen zu diskutieren und sich zur Schwerpunktsetzung der lokalen Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde Konz im kommenden Jahr einzubringen. Weiterlesen

2016-10-27-header-3-demokratiekonferenzAm Mittwoch, 09. November 2016 findet von 14 bis 17 Uhr im Kloster Karthaus die 3. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung und lokale Trägervertreter sind herzlich eingeladen, über demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen zu diskutieren und sich zur Schwerpunktsetzung der lokalen Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde Konz im kommenden Jahr einzubringen. Weiterlesen

Vortrag: Warum flüchten die Menschen?

 „Vier Jahre Krieg in Syrien – Hintergründe und Fakten“. Vortrag von Clemens Ronnefeldt im Rahmen von „Demokratie leben!“ am 7.12.2015 um 19 Uhr im Kloster Karthaus

Seit März 2011 herrscht Bürgerkrieg in Syrien. Täglich fliehen Menschen in die benachbarten Länder und nach Europa. Was war der Auslöser für den Krieg in Syrien? Worum geht es in dem Konflikt? Wer kämpft gegeneinander? Wie geht es den Menschen vor Ort? Warum und wohin fliehen sie? Warum gelingt keine Befriedung des Landes und wie kann man die Gewalt in Syrien beenden? Auskunft gibt Clemens Ronnefeldt vom Internationalen Versöhnungsbund. Er referiert über die Hintergründe und Fakten des Syrienkonflikts und beantwortet Fragen aus dem Publikum.

Der Vortrag findet im Rahmen der 2. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ statt.  Der Träger der Koordinierungs- und Fachstelle ist das Jugendnetzwerk Konz e.V. (JuNetKo).

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Flyer