Schlagwort-Archive: Projekt

Jugendliche die für ihren Ort oder Stadtteil Demokratiebänke gestalten, engagierte Menschen die sich zum Politischen Salon treffen und gemeinsam über Themen und Begriffe diskutieren, Frauen die der Entwicklung "100 Jahre Frauenwahlrecht" ein Gesicht geben, junge Menschen die sich im Rahmen eines Medien- und Demokratieworkshop auf die Europa- und Kommunalwahl vorbereiten oder Kindergartenkinder, die an einem Musikprojekt mit lautspracheunterstützenden Gebärden teilnehmen - das alles sind Projekte, die in diesem Jahr bereits aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz unterstützt wurden.

Haben auch Sie Ideen für Projekte die ein vielfältiges und friedliches Miteinander oder die Stärkung der Demokratie zum Ziel haben und sich gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit einsetzen? Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) hilft gerne bei der Projektentwicklung, der Suche nach Kooperationspartnern und der Antragstellung weiter.

Weiterlesen

Unter dem Motto „Die Welt ein Stück besser machen“ beteiligten sich die Jugendgruppen Temmels, Niedermennig, Wasserliesch und Könen der VG Konz im Rahmen der bundesweiten 72-Stunden Aktion vom 23. Mai bis 26. Mai mit einem besonderen Auftrag in ihren Ortsgemeinden und Stadtteilen. Vor dem Hintergrund des 70-jährigen Jubiläums des Grundgesetzes hatten die Jugendlichen die Aufgabe, sich mit dem Thema Demokratie sowie dem Grundgesetz im Allgemeinen und einzelnen Artikeln im Besonderen auseinanderzusetzen und anschließend in ihren Ortsgemeinden bzw. Stadtteilen eine Demokratiebank zu gestalten und aufzustellen. Unterstützt wurden die Gruppen dabei von den Künstlern Elmo van der Poel und Nuhan Alp, die die Jugendlichen bei der künstlerischen Umsetzung ihrer Ideen und Assoziationen zum Thema Grundgesetz und Demokratie zur Seite standen. Im Rahmen der Aktion hatten die Jugendlichen so die Möglichkeit, vor Ort eigene Vorstellungen und Meinungen zu artikulieren, Interesse an den demokratischen Prozessen und Handlungen zu entwickeln und sich somit aktiv in ihrem Sozialraum zu beteiligen.

Hervorgegangen sind dabei ganz unterschiedlich gestaltete Demokratiebänke als „Ort für Demokratie“, die sich mit verschiedenen Artikeln des Grundgesetzes sowie vielfältigen Aspekten zur Thematik, wie beispielsweise die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, Privatsphäre als auch Meinungsfreiheit, aus Sicht der Jugendlichen auseinandersetzen. Dabei sollen sie vorbeikommende Besucher nicht nur zum Verweilen einladen, sondern insbesondere einen Ort für Begegnung schaffen, der zum Nachdenken und Diskutieren anregen soll. Weiterlesen

Im Januar 1919 durften Frauen in Deutschland erstmals wählen. Anlässlich dieses Tages, der sich in diesem Jahr zum einhundertsten Mal jährte, haben die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Trier-Saarburg eine Wanderausstellung sowie eine ergänzende Veranstaltungsreihe und ein Quiz realisiert. Das Projekt wurde in Trägerschaft der Fachstelle "Gewaltprävention, Mediation und Mädchenarbeit im ländlichen Raum" des junetko umgesetzt.

Die überaus erfolgreiche Ausstellung hat inzwischen auch bundesweit Beachtung gefunden. War sie ursprünglich ausschließlich für den regionalen Einsatz gedacht, so ist sie zwischenzeitlich an mehr als 10 weiteren Orten im gesamten Bundesgebiet gezeigt worden. Bis Ende 2020 wird die Ausstellung an 7 weiteren Orten zu zeigen.

Seit einigen Monaten ist auch eine Website online, auf der die Inhalte der Ausstellung sowie das Quiz abgerufen werden können. Unter der Internetadresse www.hundertjahrefrauenwahlrecht.de sind sowohl die Inhalte der 15 Rollups umfassenden Ausstellung als auch das Quiz zu finden. So ist es für Interessierte noch einfacher sich über die Meilensteine der letzten 100 Jahre zu informieren.

Die Aktivitäten wurden durch die Partnerschaften für Demokratie in den VG Konz, Saarburg und Schweich und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert.